Systemisch bedeutet, dass jeder Mensch als Teil seiner sozialen Umwelt (als Teil von Systemen) gesehen wird. Beispiele für soziale Systeme sind Paare, Geschwister, Familien, Freundschaften, Schulklassen, Arbeitsteams, Firmen, die Gesellschaft... . Innerhalb von sozialen Systemen findet ein Austausch über Sprache und Handlungen statt. Dabei hat jeder Mensch* seine eigene Sicht auf die Dinge, für jeden gibt es unterschiedliche Bedeutungen von Worten und Handlungen. Da es so unterschiedliche Ansichten, Gedanken, Einstellungen, Gefühle, Erfahrungen ... gibt, kann es leicht zu Mißverständnissen kommen, aus denen manchmal hartnäckige Probleme entstehen.

*Auch jeder einzelne Mensch für sich bildet ein System aus Körper, Geist, Seele, Gedanken, Gefühlen, Ansichten, Erfahrungen usw. und kann mit seinen inneren Stimmen ins Gespräch bzw. in Konflikt kommen. Sogesehen kann die Schematherapie auch als ein systemischer Ansatz für das intrapsychische System bertrachtet werden.